Organisation Drucken E-Mail
Dienstag, den 13. November 2007 um 20:54 Uhr
Leopold Figl Hauptschule Blindenmarkt

Herzlich willkommen auf der Website der Hauptschule Blindenmarkt.
Einer Schule mit Herz, deren Ziel es ist, den Schülerinnen und Schülern zu
helfen, die Grundkompetenzen für ein erfolgreiches Leben zu erwerben.


Wir vermitteln:

  • Sprachkompetenz
  • Soziale und menschliche Kompetenz (Integration, Soziales Lernen, Erziehungsraster)
  • Technische Kompetenz (Physikalische und chemische Übungen, CAD-Zeichnen, Europäischer Computerführerschein)
  • Musisch-Kreative Kompetenz (Musiklabor, Künstlerwerkstätte, Videobearbeitung und Videoschnitt)
  • Vitale Kompetenz (Sportangebote, Gesunde Ernährung, Suchtprävention)
Für eine schöne Zukunft in Schule oder Beruf.

KOMPETENZ GEHÖRT DAZU.

Die Hauptschule Blindenmarkt umfasst derzeit 14 Hauptschulklassen und 2 Polytechnische Klassen und
wird von 357 Schülern besucht, die von 51 Lehrern
unterrichtet werden.

Die Hauptschulklassen teilen sich in  lntegrations-, 
Musik-, Kreativ- und  Regelklassen.


Im Zuge der Schulautonomie haben wir die Stundentafeln dahingehend verändert, dass
unsere Schüler nach
modernsten und wirklichkeitsnahen Unterrichtsprinzipien
zu selbständigen und aufgeschlossenen jungen Menschen,
die den Anforderungen unserer Zeit gerecht werden können,
ausgebildet werden.


Neben der Erweiterung des Englischunterrichtes (jeweils 4 Stunden in allen Klassen)
wird auch das Fach Informatik in der 1., 2. und 3. Klasse
als Pflichtgegenstand geführt.
 
Der Maschinschreibunterricht wird in der 1. Klasse in den EDV-Unterricht integriert.
Der Unterricht wird auf modernsten vernetzten Geräten durchgeführt.
In der 4. Klasse findet Informatik als unverbindliche Übung in Kursform statt.
Der ECDL (Computerbefähigungsnachweis)
wird ab der 3. Klasse als Freigegenstand angeboten.


Weiters hat sich die Schule dem Schulversuch
„Englisch als Arbeitssprache“ angeschlossen, wo in Fächern
wie Biologie, Geographie, ... Teile des Unterrichts auch in englischer Sprache gestaltet werden.

Zurzeit dürfen wir uns über einen Native Speaker
aus Südafrika
freuen.
 
Um die Begabungen und Interessen der Schüler
bestmöglich zu fördern, wird bei uns teilweise
auch mittels Team-Teaching (Zwei-Lehrer-Unterricht) unterrichtet.

Musikerziehung und Bildnerische Erziehung bzw. Werken
wurde in der 3. und 4. Klasse zum Fächerfeld
"Kreatives Gestalten" zusammengefasst.

Unsere Kreativklasse umfasst 2 verpflichtende, zusätzliche Unterrichtseinheiten.

Die Kinder können sich im Sinne der Individualisierung
und Begabtenförderung für entweder ein
kreatives oder musikalisches Zusatzangebot entscheiden.

Für Musik besteht die Möglichkeit an Chorgesang oder an
verschiedenen Instrumentalensembles
teilzunehmen.

Im Bildnerischen Bereich wird eine Gruppe geführt, welche je nach Eignungen und Neigungen der Schüler verschiedene Arbeitstechniken anbietet.


Im Sportbereich stehen unverbindliche Übungen wie
Fußball, Tischtennis, Snowboard zur Verfügung.

Für die Sportinteressierten wurden deshalb die Leichtathletikanlagen (Weitsprunganlage,
60 m -Bahn)
und der Fußballplatz saniert, sowie
ein eigener Asphalt- und Rasenplatz angelegt.

Die unverbindlichen Übungen wurden durch „Videoschnitt“ und „Musiklabor“ erweitert.


Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die "Physikalisch-Chemischen-Übungen", die einerseits
den Schülern, die in diesem Bereich mehr erfahren wollen,
die Möglichkeit geben, ihr Wissen zu erweitern,
andererseits für alle Schüler die später eine
höhere technische Schule besuchen wollen, dafür
ideale Voraussetzungen schaffen.

Sicherlich einmalig sind die Möglichkeiten für den
Biologie- und Ökologieunterricht.
Ergänzt wird dieses bewusste Naturerleben durch den Schwerpunkt "Gesunde Ernährung".


Große Anerkennung und Beachtung seitens der
Schulbehörden findet der bereits seit Jahren mit
ausgezeichnetem Erfolg durchgeführte Integrationsunterricht
für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf
, für den ein speziell ausgebildetes Pädagogenteam und entsprechende Stützlehrer bereitstehen.

Seit dem Schulumbau steht den Schülern außerdem eine gut ausgestattete Bibliothek zur Verfügung.

So bietet unsere Hauptschule sicherlich allen
Schülern ideale Voraussetzungen für eine
Ausbildung in einer "Schule zum Wohlfühlen,
wo miteinander Lernen und Erleben Spaß macht".


Für all jene von Ihnen, die sich noch intensiver
über unsere Schule informieren wollen, stehen
wir gerne zur Verfügung.

Klassen- u. Wochenstunden
(Regel - HS)
Pflichtgegenstände 1. Kl. 2. Kl 3. Kl 4. Kl Summe
Religion
2
2
2
2
8
Deutsch
4
4
4
4
16
Englisch
4
4
4
4
16
Geschichte u. Sk.  
2
2
2
6
Geografie u. Wk.
2
2
2
 
6
Mathematik
4
4
4
4
16
Geometr. Zeichnen    
1
1
2
Biologie u. Uk.
2
2
1
1,5
6,5
Physik     1
2
2
5
Chemie      
2
2
Musikerziehung
2
1,5
   
3,5
Bildn. Erziehung
2
2
   
4
Kreatives Gestalten    
2
2
4
Techn./Text. Werken
2
2
 
2
6
Ernährung u. Haushalt    
1,5
1,5
3
Leibesübungen
3
3
3
3
12
Informatik/Maschinschr.
1
1
1
 
3
Verb. Üb.: Berufsorient.    
0,5
0.5
1
Gesamtzahl/Wst.
29
31,5
30
29,5
120
(Musik - HS)
Pflichtgegenstände 1. Kl. 2. Kl 3. Kl. 4. Kl. Summe
Religion
2
2
2
2
8
Deutsch
4
4
4
4
16
Englisch
4
4
4
4
16
Geschichte u. Sk.  
1
2
2
5
Geografie u. Wk.
2
2
2
 
6
Mathematik
4
4
4
4
16
Geometr. Zeichnen    
1
1
2
Biologie u. Uk.
2
2
1
1
6
Physik  
2
2
 
4
Chemie      
2
2
Musikerziehung
6
5
6
6
23
Bildn. Erziehung
2
2
   
4
Kreatives Gestalten      
1
1
Techn./Text. Werken
2
2
 
1
5
Ernährung u. Haushalt    
1,5
1
2,5
Leibesübungen
3
2
3
3
11
Informatik/Maschinschr.  
1
1
 
2
Verb. Üb.: Berufsorient.    
0,5
0.5
1
Gesamtzahl/Wst.
31
33
34
32,5
130,5
 
(Kreativ- HS)
Pflichtgegenstände 1. Kl. 2. Kl 3. Kl 4. Kl Summe
Religion
2
2
2
2
8
Deutsch
4
4
4
4
16
Englisch
4
4
4
4
16
Geschichte u. Sk.  
2
2
2
6
Geografie u. Wk.
2
    2
6
Mathematik
4
4
4
4
16
Geometr. Zeichnen    
1
1
2
Biologie u. Uk.
2
2
1
1,5
6,5
Physik     1
2
2
5
Chemie      
2
2
Musikerziehung
2
2
   
4 
Bildn. Erziehung
2
2
   
4
Kreatives Gestalten         2     2         4
Kreativwerkstätte/
Ensemble
 2
    2     1     1         6
ME - Tanz         1     1         2
Techn./Text. Werken
2
2
 
2
6
Ernährung u. Haushalt    
1,5
1,5
3
Leibesübungen
3
3
10
Informatik/Maschinschr.
1
1
1
 
3
Verb. Üb.: Berufsorient.    
0,5
0.5
1
Gesamtzahl/Wst.
31 
32
31
32,5
126,5


Die Pausenordnung wurde nunmehr an das
Schulzeitgesetz angepasst:

1. Stunde: 7:45 bis 8:35
2. Stunde: 8:40 bis 9:30
3. Stunde: 9:45 bis 10:35
4. Stunde: 10:40 bis 11:30
5. Stunde: 11:35 bis 12:25
6. Stunde: 12:50 bis 13:40
7. Stunde: 13:40 bis 14:30

   
UNVERBINDLICHE ÜBUNGEN  

Musiklabor (FL Schmalzl Ulrich): In jeder Popmusikproduktion kommen Computer zum Einsatz. Einige der „Geheimnisse“ von Musikprogrammen sind gar nicht so schwer zu lüften. Außerdem: Jeder kann ein kleines Mischpult bedienen!


Medienkunde & Videoschnitt (FL Simoner Franz): Die Schüler lernen das Medium Film und den Umgang damit von Grund auf kennen. Dazu gehören u.a. das Erarbeiten eines kleinen Drehbuchs inklusive Storybord, Filmen der einzelnen Szenen und anschließend Schnitt auf einem digitalen Schnittgerät. So entsteht ein Videoclip. Die Ausstattung umfasst digitale und analoge Videokameras und das digitale Schnittsystem Casablanca Avio.


Snowboard (FL Holzer Hubert): Diese Neigungsgruppe gibt es schon einige Jahre. Sie wird finanziell von der Sparkasse Blindenmarkt unterstützt – Liftkarten. Unser Ziel ist das Verbessern des eigenen Könnens, und dieses Ziel erreicht jeder.


Fußball (FL Ronegger Erich): Moderne Trainingsmethoden, Technikbewerbe, Gratis - Fanbusfahrten zu Bundesligavereinen, Gratis - Trainingslager in Lindabrunn,
verschiedene Ballsportarten als Aufwärmtraining, Bezirksmeisterschaft am Rasen und in der Halle, Teamgeist, Fairplay - all dies können Schüler/innen erlernen und vertiefen.


Volleyball  (FL Zelenka Thomas): Hier lernst du Grundtechniken in der Sportart Volleyball.

Physikalische Übungen (FL Amon Franz): Vertiefung und Erweiterung durch Schülerversuche für HTL; sicheres wissenschaftliches und experimentelles Arbeiten als Vorbereitung für BHS mit chem. Schwerpunkt.

 


Kreative Werkstätte, Gesunde Ernährung, Nordic Walking, Informatik, Homepage-Erstellung, ECDL
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 16. Juni 2011 um 18:25 Uhr